Pressearchiv 2016

Vorstandswahlen beim Kulturforum Hamburg

Mitgliederversammlung tagte im Kunstverein Harburger Bahnhof

 

Cornelie Sonntag-Wolgast bleibt Vorsitzende des „Kulturforums Hamburg e.V.“ Auf der Mitgliederversammlung im Kunstverein Harburger Bahnhof wurden zugleich die stellvertretenden Vorsitzenden Anke Kuhbier und Claudia Postel in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand rücken Timo Hempel und Christian Schlichte. Als BeisitzerInnen wiedergewählt wurden Freimut Duve, Renate Kammer, Ulrike von Kieseritzky und Isabella Vértes-Schütter. Die Mitgliederversammlung steckte zugleich die Marschroute für die ersten Monate des Jahres 2017 ab.

„Wichtig ist für uns die lebhafte öffentliche Beteiligung an unseren Diskussions-Abenden“, sagt Cornelie Sonntag-Wolgast. Das im Jahr 2000 gegründete Kulturforum versteht sich als kritischer Beobachter und Begleiter des künstlerischen Lebens in der Hansestadt und der Kulturpolitik des Senat, greift aber auch überregionale Themen der Kultur und der Medien auf und befasst sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen. Für die kommenden Monate plant der Verein Podiumsdiskussionen zu den Themen „Hass in den sozialen Medien“, „Tanzstadt Hamburg“,  „Kultur als Brückenbauer im  auseinander-driftenden Europa“ und „Wahlkampf im postfaktischen Zeitalter“.

 

Hamburg, 12. Dezember 2016

Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, Parlamentarische Staatssekretärin a.D. 

 

Foto: Günther von der Kammer

In der vorderen Reihe v.l.n.r.: Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast (Vorsitzende), Freimut Duve, Anke Kuhbier (stellv. Vorsitzende), in der hinteren Reihe Gert Hinnerk Behlmer, Christian P. Schlichte, Ekkehard Thamm (koopt.), Isabella Vértes-Schütter, Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss (koopt.), Ulrike von Kieseritzky, Claudia Postel (stellv. Vorsitzende) und Renate Kammer. Aus dem Vorstand fehlen auf diesem Foto Timo Hempel sowie einige Kooptierte