Das Forum


Unser Verein wurde im Jahr 2000 von engagierten Sozialdemokraten der Stadt, bildenden Künstlern, Autoren, Intendanten, Galeristen, Kuratoren, Journalisten, Musikern und Verlegern gegründet. Er ist gemeinnützig und überparteilich. Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.

 

 

Der Vorstand des Kulturforum Hamburg e.V.

 

Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, Anke Kuhbier, Claudia PostelTimo Hempel, Gert Hinnerk Behlmer, Freimut Duve, Franziska Gevert, Renate Kammer, Ulrike von Kieseritzky, Christian Schlichte, Isabella Vértes-Schütter

 

Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast (Vorsitzende), Anke Kuhbier (stellv. Vors.) und Claudia Postel (stellv. Vors.)

Fotografien von: Gaby Zimmermann, privat und Sabine Berchter

 

 

Veranstaltungsreihen

 

Podiumsdiskussionen

Wir diskutieren Hamburg-spezifische, überregionale und interkulturelle Fragen aus Bildender Kunst, Literatur, Theater, Tanz, Musik, Fotografie, Film, Architektur, Museen, Medien- und Verlagswelt.

 

Jour fixe

Wir laden herausragende Persönlichkeiten aus der Kunstszene oder der Kulturpolitik, der Wissenschaft oder Publizistik zum intensiven Zwiegespräch ein. Was treibt sie an, was wollen sie bewegen?

Unser Publikum ist kritisch und engagiert. Gegen Ende jeder Veranstaltung fordern wir zum Mitreden und Nachfragen auf. Themenvorschläge unserer Mitglieder zu Plänen und Programmen des Kulturforums sind uns willkommen.

 

Stellungnahmen

 Vor Bürgerschaftswahlen und zu aktuellen Streitfällen beziehen wir öffentlich Position mit dem Ziel, Wert und Bedeutung künstlerischen Schaffens und einer engagierten Kulturpolitik zu unterstreichen.

Veranstaltungsort

 

Oftmals ist es die Kulturfabrik Kampnagel in der Jarrestraße 20, aber auch andere, zum Thema passende Orte in Hamburg. Die Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.